Loading...

Durchblick!

Wie geht es weiter nach der Wahl?
durchblick Am 25. Mai 2014 wurde der neue Freiburger Gemeinderat gewählt, der bis 2019 im Amt sein wird. Wie die Wahl funktioniert, hatten wir euch in dem kurzen Erklär-Video "Wahl in Freiburg" beschrieben. Wer hat es denn nun in den neuen Gemeinderat geschafft?

In unserem Blog findest du die Ergebnisse der Kommunalwahl 2014. Hier haben wir Informationen zur Wahlbeteiligung der 16- und 17-Jährigen veröffentlicht: sensationelle 58% waren das in Freiburg! In anderen Städten und Kreisen Baden-Württembergs sieht es ähnlich gut aus; eine kleine Presseschau verschafft euch einen Überblick.

Schaut euch doch auch mal den Vertrag an, den wir stellvertretend für alle Jugendliche, die Forderungen an Gemeinderäte/-innen gestellt haben, gemeinsam mit den Parteien, Listen und Gruppierungen unterzeichnet haben. Dieser Vertrag verpflichtet die Gemeinderäte, eure Forderungen zu besprechen und Stellung zu beziehen. Auch die LokalpolitikerInnen der neu gewählten Listen wurden gebeten, den Vertrag nachträglich zu unterzeichnen. Die Stellungnahmen aller Gemeinderäte zu euren Forderungen sollen uns im Oktober 2014 zugehen und werden hier veröffentlicht.

Am 19. Juni fand im Freiburger Rathaus die Veranstaltung "Ein Jahr Wählen 16+" statt. Dabei haben wir gemeinsam mit euch die Freiburger Gemeinderäte gefragt, was denn ganz praktisch aus euren Forderungen geworden ist. Dazu hatten wir uns einen Polit & Poetry Slam einfallen lassen, und der ging so:

Deine Stimme zählt! Wähl' mit beim Polit & Poetry Slam im Freiburger Ratssaal!

Ein Jahr nach der Kommunalwahl nahmen diese Gemeinderätinnen und Gemeinderäte Stellung zu lokalpolitischen Forderungen von Freiburger Jugendlichen: Johannes Gröger (Freie Wähler), Klaus Schüle (CDU), Sascha Fiek (FDP - hatte kurzfristig abgesagt), Klaus-Dieter Rückauer (FL/FF), David Vaulont (Die Grünen), Coinneach McCabe (JPG), Hendrijk Guzzoni (UL) und Julia Söhne (SPD) erledigten ihren Job im wortreich-eleganten Zusammenspiel mit diesen namhaften Poetry-SlammerInnen: Thilo Dierkes, Jonas Stolz, Jonathan Löffelbein (Freiburg), Adina (Wien), Ansgar Hufnagel, Marius Loy (Stuttgart), Flo Langbein (Bamberg) und Biggi Rohm (Heidelberg). Bei diesem Polit & Poetry Slam im Ratssaal des Freiburger Rathauses stimmte das Publikum – alles Freiburger Jugendliche – über seine Favoriten ab. 18 Redebeiträge (inklusive der beiden Finalisten-Texte) und drei (!) Stunden später ging's weiter zum After-Slam ins ArTik, wo das Publikum mit Räten und Poeten beim entspannten Gespräch an der AnsprechBar lehnte. Ein gelunger, ein spannender, ein interessanter Abschluss der Kampagne "Wählen 16+"! Nach so vielen Worten geht es hier zu den Fotos vom Polit & Poetry Slam.

Wir sehen uns! Euer Team vom Jugendbüro